Freilichttheater 2004 am Rädlesbrunnen

"Der Mond ist aufgegangen"
- Legenden - Geschichten - Visionen -
von Hans-Peter-Schmid


800 Jahre Kiebingen und das Freilichttheater

Aus den verschiedenen Gruppierungen beim Trachtenverein sowie dem Verein nahestehenden Spieltalenten bildet sich alle 2 Jahre eine Theatergruppe. Das Vereinstheater der "Neckartaler" Trachtler ist weithin bekannt und für Theaterfreunde ein beliebter Anziehungspunkt.

Seit mehreren Jahren fungiert Hans Peter Schmid als Regisseur. Beim diesjährigen Theaterstück mit dem Titel ĄDer Mond ist aufgegangen" hat er sich gleichzeitig auch als Autor engagiert. Um im Jubiläumsjahr etwas Besonderes zu bieten, entwickelte sich alsbald die Idee zu einem Freilichttheater. Einen optimalen Aufführungsort fand man in dem Bereich um den Rädlesbrunnen. Auf einer großen Bühne bildet Hans Peter Schmid aus Schauspielern, Volkstänzern, Musiker und Sängern ein einmaliges Ensemble und setzt in 7 Episoden Kiebinger Legenden, Geschichten wie auch Visionen in Szene. Auf einer weiteren Bühne lässt er von der ersten bis zur letzten Szene eine Versammlung abhalten. Ihr obliegt es, einen roten Faden zwischen den einzelnen Bildern zu schaffen und diese einzuführen.

Bei diesem grandiosen Theaterstück kamen fast 70 Laiendarsteller samt den Helfern hinter den Kulissen sowie der Bewirtschaftung und dem notwendigen Drumherum mit aktiven und passiven Mitgliedern des Trachtenvereins als Ganzes zum Einsatz und haben die Besucher mit dem Stück ĄDer Mond ist aufgegangen" begeistert und unterhalten.


Wir bedanken uns für ihren Besuch

zurück zur Theaterseite